Die Badezimmer-Planung fürs Elternbadezimmer war zweifellos eine Herausforderung, aber das Ergebnis verspricht ein stilvolles und einladendes Bad.
Unsere größte Hürde bei der Badplanung war die Entscheidung darüber, welche Elemente unser Badezimmer schmücken sollen. Die Idee einer freistehenden Badewanne war für uns besonders reizvoll, doch es stellte sich heraus, dass unsere Facebook-Community geteilter Meinung war. Die Diskussionen unter unserem Beitrag sorgten für so manchen Lacher.

Facebook-Link

 

Wir wollen auch eine bereits vorhandene Infrarotkabine in unser Bad einplanen!
Diese Entscheidung brachte jedoch eine Herausforderung mit sich: Wir mussten Wände versetzen. An dieser Stelle möchten wir uns bei Martin Haas, unserem Lieblingsarchitekten, entschuldigen. Er hatte definitiv alle Hände voll zu tun, um unsere kreativen Ideen in die Tat umzusetzen. (Danke an dieser Stelle)

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Dank der geschickten Umsetzung durch Birgit, unserer charmanten Badezimmerplanerin bei Tenne, fügen sich die verschiedenen Elemente nun harmonisch zusammen. Die freistehende Badewanne und die Infrarotkabine finden ihren Platz, und das Badezimmer strahlt bereits eine besondere Atmosphäre aus.
Jetzt stehen wir vor der nächsten Entscheidung: die Wahl der Fliesen. Hell oder dunkel? Diese Frage beschäftigt uns noch. Hier haben wir noch keine Entscheidung getroffen. 🙄 
Wir halten euch auf den Laufenden! Eure Meinungen und Kommentare sind uns wichtig, und wir freuen uns darauf, diesen spannenden Bauabschnitt mit euch zu teilen.

Bis bald mit weiteren Updates zu unserem Hausbau!

Fotos von den Dreharbeiten bei TENNE:

Tenne Schauraum Wien 21

Trillergasse 4 (Trillerpark)
1220 Wien
T: +43 1 20 20 5

 

 

Diese Seite teilen...

( 0 ) Kommentare zu diesem Thema

Jetzt einen Kommentar schreiben

fünf × 4 =

XHTML: Sie können diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>