Unser Bürgermeister in Puchberg ist eine Autorität, so soll es ja auch sein. Ist aber nicht immer so. Ein Bürgermeister ist in der Regel die 1. Instanz, nicht nur für Fragen der Bauordnung, ausgenommen in Wien, da ist das die MA 37 oder in Städten mit eigenem Statut, da ist es auch der Magistrat. Die 2. Instanz ist dann in Niederösterreich der Gemeindevorstand oder Stadtrat.

Die Gemeinde Puchberg ist ein Kurort im Schneebergland, hier finden mittlerweile nicht nur ältere sondern immer mehr auch jüngere Menschen einen Platz zur Erhohlung. Unsere Baustelle sorgt zwar aktuell nicht unbedingt für Ruhe (DANKE AN DIESER STELLE AUCH AN UNSERE NACHBARN!), aber für Nachfrage. Gar nicht so selten landen „Schaulustige“ im Ort und fragen nach der „Nussbaum-Baustelle“. Die Wirtschaftstreibenden freut es.

Dennoch hatten wir unsere Gefechte mit dem Bürgermeister. Im Sinne der Ortsbildgestaltung haben wir unsere Baupläne 2x umgestaltet. Zuerst waren es dem Bürgermeister viiiiiel zu wenig Steildach, dann nur noch zu wenig Steildach. Ich glaube wir haben nun einen sehr guten Kompromiss gefunden. Die Straße von unten zum Haus gefahren, präsentiert sich mit einem Steildach, der hintere Teil mit Flachdach. Wir brauchen das Flachdach, weil wir da unsere PV-Anlagen effizienter nutzen können.

Wenn am Ende alles fertig ist, haben wir das alte Gebäude nicht nur aus dem Dornröschenschlaf geweckt, wir haben es in ein naturverbundenes und energieautarkes, in die Landschaft eingebundenes Haus transformiert – Versprochen!

Diese Seite teilen...

( 0 ) Kommentare zu diesem Thema

Jetzt einen Kommentar schreiben

siebzehn − 17 =

XHTML: Sie können diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>