Alle Wände sind bei unserem Haus leider nicht zugänglich, einige sind „überbaut“ worden. Oder wie es so schön heißt, das Gebäude ist „teilunterkellert“. Wo wir nicht freigraben konnten, haben wir von Innen abgedichtet. Mittels Schleierinjektion, Horizontalsperre und Negativabdichtung. Der Keller wird teilweise hochwertig genutzt, da gehen wir kein Risiko ein. Aber wie bekommen wir die alten Bitumenbahnen von den Wänden, damit in Folge außen mit einer Reaktivabdichtung von Botament abgedichtet werden kann? Händisch ist es kaum zu schaffen, das wären rund 1-2 Wochen Arbeit und alles geht nie runter. Sandstrahlen wäre eine Möglichkeit, hinterlässt aber viel …. Sand eben. Bitumen geht am besten runter wenn es kalt ist. Hier bietet sich TROCKENEISSTRAHLEN an, quasi eine Mischung aus kleinen Sand und Eis, also Eiskügelchen. Sehr euch das Ergebnis an!

Diese Seite teilen...

( 0 ) Kommentare zu diesem Thema

Jetzt einen Kommentar schreiben

fünfzehn − 9 =

XHTML: Sie können diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>